<img height="1" width="1" style="display:none" src="https://www.facebook.com/tr?id=1899549813655298&ev=PageView&noscript=1" />

Jetzt wird mit der grossen Kelle angerichtet

Jetzt wird mit der grossen Kelle angerichtet

Dieses Event hat bereits stattgefunden.

Rückblick des Events ansehen

Event Details


Dieser Event hat bereits stattgefunden.

Datum

22. Nov 2016 von 11:00 bis 16:00

Ort

Restaurant Camino, Freischützgasse 4, 8004, Zürich, Schweiz Restaurant Camino, Freischützgasse 4, 8004, Zürich, Schweiz

Preis Teilnahme

Zielgruppe

Gastronomie / Hotellerie
Industrie / Handel / Dienstleistungen

Teilnehmerzahl

30

Der erste Treff des neuen Branchennetzwerkes der Gastronomie und Industrie ist bereits Geschichte. Im Restaurant Camino in Zürich trifft sich die Champions League der einheimischen sinnlichsten Branche der Welt.

Wer ausserordentliche Gerichte auf den Teller zaubert und dabei auch noch über den Rand desselbigen hinausblickt, der braucht Nahrung nicht nur für seinen Bauch. Damit auch der Kopf genüsslich verpflegt wird, braucht es Inputs von aussen. Das hat sich das neue Netzwerk für Branchenprofis Chef-Sache in dicken Lettern in seine Speisekarte geschrieben.

Das Ziel ist es, Meinungsmacher und Visionäre der Schweizer Gastronomie an einen Tisch zu bringen. Nicht nur Gastronomen, sondern innovative Köpfe aus allen Bereichen der gesamten Wertschöpfungskette. Wenn junge, innovative Kräfte auf die alten Hasen der Branche treffen, dann bleibt die hiesige Szene in Bewegung.

Chef-Sache ist, wenn ein ausgebuffter Branchenprofi wie René Widmer auf den jungen Berner Fabian Zbinden trifft. Ersterer ist das Mass aller Schweizer Dinge in Sachen Gastronomietechnik, letzterer stimuliert die Schweizer Gaumen mobil mit seinem Foodtruck und exzellenten Eintopfgerichten im Brot. Ein Austausch zwischen diesen gastronomisch unterschiedlichen Welten beflügelt die Branche und dürfte den Gästen künftig spannende kulinarische Abenteuer bescheren.
 


Die Crème de la Crème der hiesigen Gastroszene schaut bei ihrem ersten Treffen aber nicht nur über den Tellerrand hinaus, sondern auch über die Landesgrenze. Der Starkoch und bekennende Querdenker Roland Trettl stellt sich der eidgenössischen Küchenzunft und steht den Mitgliedern Rede und Antwort.

Oder besser formuliert, er sitzt ihnen Rede und Antwort. Gemeinsam geniessen die Branchenprofis das Mittagessen im Restaurant Camino in Zürich. Für das leibliche Wohl sorgt Küchenchef Lukas Strejcek, die Wirtinnen Claire Kuhn und Sarah Hartmann kredenzen den passenden Spiritus für Leib und Seele.

Roland Trettl fordert die Insider und ihre Visionen der Branche dann stark heraus. Wer in der Branche ausserordentliches leisten wolle, der müsse in Bewegung bleiben, unbequem sein, sich nie auf Lorbeeren ausruhen. Um in der Küche kreativ und innovativ zu arbeiten, der müsse sich seine Anregungen überall suchen. Architektur, Kunst, Handwerk, was den Horizont erweitere, das führe zu Zufriedenheit und Erfolg im eigenen Metier. Zu besseren Kreationen auf den Tellern, zu volleren Lokalen und zu grösseren Absätzen in der Zulieferindustrie. Ein ausführliches Interview mit Roland Trettl finden Sie hier. Zum Interview

Die Insider haben die physische und geistige Nahrung sichtlich genossen. Auch wenn es definitiv einiges zu verdauen gab. Denn wer aufhört besser zu werden, der hat aufgehört, gut zu sein.

Bilder: Beat Steffen



Noch kein Insider?

Du bist noch nicht CHEF-SACHE Insider? Dann melde Dich als Gast an und nutze das Angebot eines kostenlosen Basis-Insider von CHEF-SACHE.

Als Gast anmelden

 

 

 

Teilnehmer

(Teilnehmer nur für eingeloggte Nutzer sichtbar. Jetzt einloggen).